DRK Bereitschaft Rettungshunde Schwäbisch Gmünd
DRK Bereitschaft Rettungshunde Schwäbisch Gmünd

Seminar "Körpersprache Mensch"

Am Samstag, den 23.11.2013 durften wir Annette Buban-Waibel von der Hundeschule Freche Hummel auf unserem Übungsplatz begrüßen. Einen Tag lang wurden wir herausgefordert, unsere Hunde nicht mit Worten, sondern mit unserem Körper zu beeinflussen. Im Umgang mit anderen Menschen verliert unsere Körpersprache an Bedeutung und das gesprochene Wort ist hauptsächlich für die Kommunikation verantwortlich. Unsere vierbeinigen Freunde achten aber genau auf unsere Gesten und Gebärden und so kann es vorkommen, dass unser Körper eine andere Aussage macht als der mündliche Befehl. Durch einen bewussten Einsatz der Körpersprache, kann man Missverständnisse vermeiden, die verbale Erziehung unterstützen oder gar ersetzen. Letzteres war nach einer kurzen Vorstellungsrunde und etwas Theorie unsere Aufgabe.

Herrlich duftende Fleischwurst wurde unseren Hunden auf einem Präsentiertellerchen serviert und sechs Hundeführer und zwei externe Seminarteilnehmer mussten nacheinander ihren Hund nur durch Körpersprache davon abhalten, diese Köstlichkeit zu fressen. Eine große Herausforderung für Frauchen (und unser einziges Herrchen) und Hund, die aber teilweise bereits gut gelöst wurde. Für den anderen Teil war die Versuchung einfach zu groß. Nachdem wir unsere Freunde auch noch ohne Worte in einen Ring zum „Sitz“ dirigiert hatten, waren sie dermaßen beeindruckt, dass es fast schon ein Kinderspiel war, mit ihnen ohne Leine kreuz und quer zwischen den anderen Teilnehmern durchzulaufen. Je aufrechter und selbstbewusster wir marschiert sind, desto williger folgten uns Prinz, Cookie und Co. Anschließend konnten sich die Hunde ausruhen und wir sahen uns per Video unser Auftreten an. Dazu sag ich nur: das war sehr aufschlussreich!

Nach der Mittagspause mit leckerer Pizza gings an den zweiten Teil. Wir übten, den Eigenen, aber auch fremde Hunde nur durch entsprechendes Auftreten abzublocken. Inca und Maddox z.B. zeigten bereits erste Lernerfolge, Lilly war eher irritiert:“So benimmt sich das Fraule doch sonst nie?“ Und Nisha wunderte sich auch immer mehr, warum ihr Chef heute so sprachlos war. Trotzdem gelang es uns, die Hunde diesmal sogar auf einem Schneerutscher absitzen zu lassen. Eindeutige Erfolge waren beim abschließenden (nochmaligem) Fleischwurstverweigern zu sehen. Die Konzentration der Hunde war beim Besitzer und man konnte schön sehen, wie eine nonverbale Kommunikation die Mensch-Hund-Beziehung verbessert. Dies wird sich sicher positiv in der Rettungshundearbeit auswirken. Nebenbei kann man in Zukunft seinen Hund auch bei Heiserkeit leiten.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Annette Buban-Waibel und ihrer Assistentin Mary für diesen kurzweiligen Tag bedanken und freuen uns schon auf ein neues Thema im nächsten Jahr. (stb)

 

Hier gehts zur Homepage von Annette

 

VR-Bank Ostalb

IBAN:   DE19 6149 0150 1101 0000 15

BIC:    GENODES1AAV

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© DRK Bereitschaft Rettungshunde Schwäbisch Gmünd